Geschichte unseres Vereins

Liebe Gäste, hier ist die Geschichte unseres Vereins

 

Gegründet wurde der Verein am 29.06.1995 im Rathaus in Ainring. Anwesend waren 18 Personen

und daraus ergab sich in der Wahl zur Vorstandschaft folgendes Ergebnis.

 

1. Vorstand            Georg Höglauer

2. Vorstand          Robert Biebl

Kassier                    Fritz Dorfer

Schriftführerin     Anita Krois

Beisitzer                 Uwe Kleesen

Revisoren               Waltraud Biebl, Andreas Panninke

 

Nach Vorgesprächen der Gemeinde konnte das Grünland angepachtet  und dem Verein

zur Pacht angeboten werden. Voller Tatendrang ging die Vorstandschaft des Kleingartenvereins

Ainring " zum Steg" e. V. mit großer Unterstützung des 1. Bürgermeisters J. Waldhutter das

Projekt Kleingartenanlage an.


 

v.l.

1.Bürgermeister J. Waldhutter

und

1. Vorstand G. Höglauer

 

Nach nicht vorhersehbaren Verzögerungen bei Zu-

schüssen des Freistaates Bayern, des Landkreises und

der Kehlsteinstiftung mußte der Baubeginn auf das Jahr

1997 verschoben werden.

In der außerordentlichen Mitgliederversammlung am

18.05.1996 gab es die Wahl des neuen Schriftführers

Georg Schmauz sowie die Wahl des Bauausschusses mit

Peter Kastner, Stefan Pott und Horst Stadler.

 

Wegen der Bauverzögerung kam es im Jahr 1996 zu 7 Austritten aus dem Verein. Nach der Neuordnung

der Vorstandsschaft mit der Neuwahl des Kassiers mit Andrea Schmauz am 01.04.1997, wurde der Bau-

beginn auf den 19.04.1997 festgelegt.

Endlich ging`s los

 

 

 

Ausschieben der Wege

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wasserschächte werden gesetzt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 28.07.1997  wird bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung bei der Wahl zum 2. Vorstand

Peter Schwarzkopf gewählt. Es werden auch die Parzellen vergeben und der Beschluß für einen Kinder-

spielplatz gefasst. Mit der Vollendung des Baus am Vereinsheim hat sich die große Mühe schon gelohnt.

 

 

In den weiteren Monaten werden noch die Wasserleitungen gelegt, Wege angelegt, Stromverteiler

errichtet und die ersten Rasenflächen angelegt. Nach einer ersten Bilanz umfasst die Anlage eine

Fläche von ca. 7560 m2 mit 25 Parzellen. Es werden 300m Wasserleitungen und Srtomkabel verlegt,

sowie 350m Zaun erstellt und 100m3 Kies für die Wege verlegt. Die Mitglieder erbrachten 3000 Ar-

beitsstunden. Starke Unterstützung wurde auch durch die Gemeinde und den Bauhof erfahren.

 

 

 

Die ersten Früchte harter Arbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 08.08.1998 erfolgte der Höhepunkt mit dem kirchlichen Segen und der Weihe durch Dekan Anton

Parzinger und Dekan im Ruhestand Klaus Zillich. Zur Einweihung, unterstützt vom Technischen Hilfs-

werk mit Feldküche und Zeltaufbau, erfolgte der musikalische Auftakt durch die Aufhamer Musikanten.

Nach einer langen Zeit der Arbeit und Mühen, war dies  ein gelungener Tag für alle Hobbygärtner.

 

 

 

v.l. Aufhamer Musikanten,

1. Vorstand G. Höglauer

Dekan K. Zillich

Dekan A. Parzinger

 

 

 

 

 

 

 

Im März 1999 standen bei der Jahreshauptversammlung Neuwahlen an. Das Ergebnis stellte sich wie

folgt dar.

1.Vorstand                  P. Schwarzkopf

2.Vorstand                  P. Kastner

Kassier                         A. Schmauz

Schriftführer              G. Schmauz

Beisitzer                       W. Neuberger

Revisoren                     W. Stanggassinger, W. Göb

 

Peter Schwarzkopf lenkt in den weiteren Jahrenmit seiner neuen Mannschaft, die Geschicke des Vereins

erfolgreich weiter. So entstehen in den nächsten Monaten noch weitere Gartenlauben. Es wird der Park-

platz aufgekiest, die Wege mit 6 Straßenlaternen erleuchtet, ein Komposter gebaut, Bäume und Sträucher

am Außenzaun gesetzt.

Desweiteren organisiert die Vorstandschaft Baumschneidekurse, Sonnwendfeiern und nimmt am Christ-

kindlmarkt im Pfarrzentrum teil.

 

 

Baumschneidekurs mit Kreisfachberater

Markus Putzhammer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

" Feuer " immer eine spannende Sache

 

 

 

 

 

 

 

Im Juli 2000 wurde dem Gründungsmitglied des Kleingartenvereins " zum Steg " e. V. , Georg Höglauer,

durch 1. Vorstand Peter Schwarzkopf und dem 2. Vorsitzenden Peter Kastner die Ehrenmitgliedschaft

verliehen.

 

 

 

 

 

v.l.

2. Vorsitzender Peter Kastner

Ehrenmitglied Georg Höglauer

1. Vorstand Peter Schwarzkopf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 13.10.2000 findet die Herbstversammlung das erste Mal im Vereinsheim statt. Dort wird der Bau der

Gerätehütte beschlossen. 

 

 

 

 

Am 14.10.2000 ging es los

v.l.

Peter Kastner, Peter Schwarzkopf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieht doch schon ganz gut aus

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Hauptversammlung am 02.03.2001 mit Neuwahlen wird die alte Vorstandschaft wieder gewählt.

Es wird aber nicht nur gearbeitet, wie das Bild es unten beweist.

 

 

 

 

v.l.

Heinz Maier und Peter Kastner

( und das alles ohne Doping )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 24.10.2002 unterstützt der Verein den Kindergarten Mitterfelden. Mitglieder haben eine Himbeerhecke

gepflanzt und einen Beobachtungskomposter erstellt. Neben der Finanzierung übernimmt der Verein auch

die Patenschaft und weitere Pflege.

Gepflegt und gestaltet werden auch drei Beete bei der Gemeinde Ainring am Eingang und an der 

anliegenden Kreuzung. Nur eine gute und vertrauensvolle Partnerschaft zwischen dem Verein und der

Gemeinde, welche die Bepflanzung spendiert, machen eine erfolgreiche Arbeit bis heute so erfolgreich.

 

 

 

 

 

 

Das Beet am Eingang, immer ein  " Blickfang "

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das zweite Beet an der Kreuzung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das dritte Beet gleich gegenüber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit dem Jahr 2003 beteiligt sich der Verein auch am Ferienprogramm der Gemeinde Ainring. Mit

der Wanderung ins Tierheim und dem anschließenden Grillen, kommt immer viel Freude und Spaß

auf. Der kleine Spielplatz trägt das Seine dazu bei.

 

 

 

 

 

Immer großes Interresse am Vogelgehege

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Hunger und Durst ist auch immer dabei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 05.03.2004 findet die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Kleine Veränderungen

in der Vorstandschaft gibt es nur in der Position des Kassiers und des Beisitzers. Helene Ziegler

übernimmt die Kasse und Heinz Maier den Part des Beisitzers.

Das letzte größere Projekt startet am 03.04.2004 mit den Arbeiten zur Erweiterung der Anlage

um drei Parzellen. Mit der Erweiterung um 750 m2 ist die Gesamtfläche bis heute auf 

8250 m2 gewachsen.

 

Wenn die Arbeit ruft, ist er nicht

weit weg.

Unser Baumeister Peter Kastner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im März 2007 ergeben sich im Rahmen der Jahreshauptversammlung bei den Neuwahlen

einige Positionswechsel. Neue Schriftführerin wird Inge Sifft und der bisherige Vorsitzende

Peter Schwarzkopf übergibt den Vorsitz an den neuen Vorsitzenden Hans - Jürgen Wenzl.

Mit der Ehrennadel in Bronze und einem Präsent bedankte sich der 2. Vorsitzende Peter Kastner

im Namen aller Kleingärtner bei Peter Schwarzkopf für die von ihm hervorragend geleistete

Arbeit während der neunjährigen Vorstandschaft und wünschte ihm weiterhin viel Freude

beim Garteln.

 

 

v.l.

Schriftführerin Inge Sifft, 2.Vorsitzender 

Peter Kastner,

Neuer Vorsitzender Jürgen Wenzl,

2. Bürgermeisterin Gabriele Norreisch,

die Frau an der Kasse Helene Ziegler,

Beisitzer Heinz Maier und scheidender

Vorstand Peter Schwarzkopf

 

 

 

 

 

In den weiteren Jahren besteht die Hauptaufgabe der Vorstandschaft, die schöne kleine Gartenanlage

zu hegen und zu pflegen und die übernommenen Patenschaften und Verpflichtungen fort zu führen.

Um die Gemeinschaft und den Zusammenhalt im Verein zu fördern, werden auch Feste sowie auch

Ausflüge organisiert.

 

 

 

 

Fester Aufbau des Partyzeltes ab 2009

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gute Laune beim Gartenfest 2008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahr 2010 wird ein Ausflug zur Landesgartenschau nach Rosenheim organisiert.

 

 

 

 

Toller Ausflug,super Anlage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ausflugsgruppe der Gartler

( Fehlt noch auf dem Bild,Fotograf Hans-Juergen Wenzl,1.Vorstand )

 

 

 

 

 

 

Fortsetzung folgt !

Nach oben